Podiumsdiskussion

Mobilität und Wärme – Die vernachlässigten Sektoren der Energiewende

In der öffentlichen Diskussion gestaltet sich das nationale Großprojekt Energiewende vordergründig als Stromwende. Ungeachtet dessen bieten die Sektoren Verkehr und Wärme-versorgung ein hohes Potenzial zukunftsweisender Lösungen auf dem Gebiet des Klima- und Umweltschutzes. Aus diesem Anlass hat sich der Akademische Energieverein Leipzig e.V. entschlossen eine Veranstaltung zu organisieren, deren Ziel die Information der allgemeinen Öffentlichkeit über die Neuerungen im Gesetz und die damit verbundenen Auswirkungen sein soll. Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Industrie erläutern im Rahmen einer Podiumsdiskussion, inwiefern ganzheitliche, intersektorale Betrachtungen zum Gelingen der Energiewende beitragen können.

Die Podiumsdiskussion findet am 20. Mai 2015 um 18 Uhr im Hörsaal 3 der Universität Leipzig statt.

Die Podiumsteilnehmer Dr. Stephan Krein (Verbundnetz Gas AG), Christoph Friedrich (Stadtwerke Leipzig GmbH), Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld (Firma Timo Leukefeld – Energie verbindet) und Frank Christian Hinrichs (Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel) diskutieren über die folgenden Schwerpunkte:

• Allgemeine Wahrnehmung und politische Gestaltung der Energiewende als Stromwende

• Zukunftsweisende Konzepte in den Bereichen Verkehr und Wärmeversorgung

• Auswirkungen auf Bevölkerung und betroffene Akteure von Unternehmen und Kommunen

Moderiert wird das Ganze von Ralf Geißler (MDR-Info).

Videomitschnitt:

Podiumsdiskussion 2015

Dauer der Veranstaltung: 90 Minuten.


Hier gelangen Sie zu den vergangenen Auflagen.