AEL-Sitzung am 26.04.2018 “Energiewende für ein Nachhaltiges Ecuador”

Energiewende für ein nachhaltiges Ecuador:
 
Liebe Freunde und Energieinteressierte. In unserer nächsten Sitzung geht es um ein internationales Thema.
 
Im Nordwesten von Südamerika ist eines der weltweit bedeutsamsten UNESCO-Biosphärenreservate aktuell stark gefährdet und mit ihm das Leben von zwei indigenen Naturvölkern: Dort wird der Yasuní-Regenwald im Osten von Ecuador durch die Förderung von Erdöl, aber auch durch Palmölplantagen und Bergbauprojekte immer mehr zerstört. Ist es möglich, auf diese Wirtschaftszweige, besonders die Erdölförderung, zu verzichten und der Bevölkerung trotzdem ein gutes Leben zu bieten?
 
Der Umweltaktivist Stefan Golla erläutert in seinem Vortrag die grundlegenden Zusammenhänge zwischen Umweltzerstörung und Extraktivismus in Ecuador vor dem Hintergrund eines möglichen globalen Wandels vom fossilen Kapitalismus zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.
 
Treff ist wie immer um 18:30 im Raum I411 in der Wifa der Uni Leipzig. Wir freuen uns auf euch!